simple website templates

Orthopädie

Aufgrund unserer Tätigkeit im Lorenz-Böhler Unfallkrankenhaus und der täglichen Versorgung von Beschwerden des Bewegungsapparates bieten wir Ihnen hohe Erfahrung bei folgenden Diagnosen:


THERAPIE BEI ARTHROSE/KNORPELSCHADEN

Zur Therapieanwendung kommen lokale Maßnahmen sowie medikamentöse Schmerztherapie. Ein Infiltrationstherapie, u.a. auch mit Hyaloronsäurepräparaten kann die Bschwerden deutlich verbessern. Beim lokalisierten Knorpelschaden kann auch eine Oparation indiziert sein. In jedem Fall sollte die Ursache des Knorpelschadens mit behandelt werden.

weiterführende Informationen
Knorpeltherapie


BEINACHSENFEHLSTELLUNG

Abweichung der lasttragenden Achse der Beine nach Innen oder Außen, entsprechend O- oder X-Beine können Ursache von Beschwerden und Knorpel- sowie Meniskusläsionen sein.
Bei entsprechendem Ausmaß dieser Fehlstellung kann mit Einlagen behandelt oder die Fehlstellung mittels einer Operation korrigiert werden.

weiterführende Informationen
Umstellungsosteotomie


CHRONISCHE INSTABILITÄT DES KNIEGELENKES

Nicht akut behandelte Bandverletzungen des Kniegelenkes können zu einer anhaltenden Instabilität mit Folgeschäden an Meniskus und Knorpel führen. 

weiterführende Informationen
Verletzungen des Kniegelenkes


CHRONISCHE INSTABILITÄT DER KNIESCHEIBE

Verrenkungen der Kniescheibe beruhen meist auf einer Läsion des innenseitigen Kniescheibenhaltebandes (MPFL) und einer Fehlbildung des Gleitlagers der Kniescheibe (Trochlea femoris). Andere Ursachen sind Achsen- oder Rotationsabweichungen der unteren Extremität, eine hoch stehende Patella oder ein veränderter Ansatz der Patellarsehne am Schienbein.

Zur Behandlung der Patellainstabilität kommen sowohl konservative (Schienenbehandlung, Physiotherapie) als auch operative Maßnahmen zum Einsatz.


ÜBERLASTUNGSSYNDROME

Eine Überlastung der Sehnenansätze am Knochen für zu ausgeprägten Beschwerden, welche sich insbesonder mit Stosswellentherapie gut behandeln lassen.
(Runner's Knee, Jumper's Knee, Tennis -, Golferellbogen)


SCHULTERBESCHWERDEN

Häufig ist ein Einklemmungssyndrom an der Schulter oder ein Kalkdepot Ursache für Beschwerden der Schulter. Sehnenverletzungen und Instabilität des Schultergelenkes bedürfen häufig einer operativen Therapie.

weiterführende Informationen
subacromiale Dekompression
Naht der Rotatorenmanschette


SPRUNGGELENKSBESCHWERDEN

Am Sprunggelenk sind Bandverletzungen mit nachfolgender Instabilität häufig. Auch Einklemmungssyndrome nach mehrfachen Verletzungen oder bei hochaktiven Sportler könne gut behandelt werden.

weiterführende Informationen
Impingement am Sprunggelenk

Mobirise
Sie haben weitere Fragen?

info@arsmedica.at

arsmedica

Praxis für Unfallchirurgie, Orthopädie, Sportmedizin und Physiotherapie

www. arsmedica .at

© Copyright 2022 arsmedica.at